FreeStyle Libre 2: Wie ist der Produkttest gelaufen?

FreeStyle Libre 2: Wie ist der Produkttest gelaufen?

Werbung – ich habe das FreeStyle Libre 2 zu Testzwecken von der Firma Abbott kostenfrei erhalten. Mein Beitrag spiegelt meine eigene Meinung wider, entspricht der Wahrheit und wird in keiner Weise von Abbott beeinflusst.

Sind Alarme gut oder nervig?

Der FreeStyle Libre 2 hat insgesamt drei Alarmfunktionen – Signalverlust, hoher Wert, niedriger Wert. Die Alarme für hohe und niedrige Werte finde ich eine gute Unterstützung. Ich habe gemerkt, dass ich so schneller auf herannahende Berge oder Täler reagieren kann. Die Werte, ab wann der Alarm bimmeln soll, sind individuell einstellbar. Den Alarm für den Signalverlust habe ich bereits am zweiten Tag ausgestellt. Da ich den Scanner nicht permanent in der Hosentasche habe, hat es mich ziemlich genervt. Glücklicherweise kann man alles separat an- und ausschalten und zwischen Ton und Vibration wählen.

Bedienung as usual!

An der Bedienung, Sensor setzen, Scannen etc. hat sich nichts geändert. Der Touchscreen zickt nach wie vor etwas herum und lässt einen manchmal nicht an die Stelle im Menü, die man gerade anwählen will. Da wäre also weiterhin noch Luft nach oben. Das Ladegerät sollte man allerdings nicht zu weit weg legen, im Vergleich zum FreeStyle Libre 1 muss doch etwas öfter geladen werden.

Werte, Werte, Abweichungen!

Viel diskutiert wird ja die Genauigkeit. Ich habe ein paar Vergleichsmessungen gemacht – parallele Messung mit FreeStyle Libre 1, FreeStyle Libre 2 und blutig mit Accucheck Aviva. Ich zeige euch einfach ein paar Messwerte von unterschiedlichen Tagen während der Testphase, denn ich habe keine statistische Auswertung dazu gemacht. Alle Werte sind in mg/dl gemessen. Ob es einem genau genug ist, muss meiner Meinung nach jeder für sich selbst entscheiden.                        

FreeStyle Libre 1   FreeStyle Libre 2  Accucheck Aviva
98 86 102
206 178 188
55 47 66
85 70 75
198 199 171
273 291 256
139 158 123
112 116 100
149 150 139

                                            

Die Sache mit der offiziellen Tragestelle!

Insgesamt habe ich zwei Sensoren zum Testen bekommen. Und natürlich habe ich sie vorbildlich am Oberarm angebracht, wie es die Produktbeschreibung vorgibt. Das ist allerdings nicht die Stelle, mit der ich gut klar komme. Der zweite Sensor ist leider vor Ablauf einem Pullover-Ärmel zum Opfer gefallen. Ich wünsche mir mehr zugelassene Tragestellen als nur den Oberarm.

Mein Fazit!

Die Alarmfunktion gefällt mir. Die Größe und Form des Sensors ist immer noch ein Pluspunkt für mich. Glücklicherweise habe ich bisher keine Probleme mit dem Pflaster. Also werde ich sobald es möglich ist auf FreeStyle Libre 2 umsteigen.

 

Ina Manthey
Typ-1, Coach und Mediatorin für Menschen mit Diabetes
zufrieden und stark im Alltag mit Diabetes

 

P.S Willst du weiterhin über meine neuem Blogartikel und Aktionen informiert werden, dann trag’ dich am besten in meinen Newsletter ein.

Sei der Erste, der den Beitrag teilt:

2 comments on “FreeStyle Libre 2: Wie ist der Produkttest gelaufen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /kunden/447837_60486/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:47 Stack trace: #0 /kunden/447837_60486/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(650): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/447837_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /kunden/447837_60486/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 47

Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /kunden/447837_60486/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:47 Stack trace: #0 /kunden/447837_60486/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(650): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/447837_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /kunden/447837_60486/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 47