Kleine Schritte mit großer Wirkung – Ziele erreichen leicht gemacht!

Kleine Schritte mit großer Wirkung – Ziele erreichen leicht gemacht!

berg

Was können wir erreichen, wenn wir es uns fest vornehmen und und konkrete Schritte planen – eine ganze Menge wie ich immer wieder feststelle.

Gestern ging der 7tägige Blutzucker-Messen-Wettbewerb zuende. Sich jeden Tag ein Ziel setzen z.B. ich messen 6 Mal am Tag, ich messen nach dem Essen oder ich messe, wenn ich mit Freunden im Restaurant bin, das war die Herausforderung dieser Challenge. 

Mit einem Ziel in den Tag starten!

Sich ein entsprechendes Ziel zu setzen, wo es zur Zeit nicht so klappt, hilft wieder einen Anfang zu finden. Das war meine Idee, warum ich diesen Wettbewerb ins Leben gerufen habe. Mit einem Tag zu starten und die Aufgabe zu schaffen, die du dir gestellt hast, motiviert nun auch den nächsten Tag weiterzumachen und den nächsten und den nächsten und den nächsten und so weiter.

Mein persönlicher Wettkampf!

Ich selber habe auch mitgemacht, denn im Urlaub ist mein Blutzucker doch etwas durcheinander geraten. Ich hatte das Bedürfnis, hier wieder Ruhe reinzubringen. Außerdem wollte ich meine Einstellung an ein paar Punkten überprüfen, was ich mir zwar bereits vor einiger Zeit vorgenommen hatte, was aber bisher nicht konkret genug war. Also ein guter Anlaß mitzumachen und sich dem Wettkampf zu stellen– 6x Gold, 1x Silber. Das ist doch eine tolle Leistung. 

Warum Gold und Silber? Analog zu sportlichen Wettbewerben, hat sich jeder eine Staffelung überlegt z.B. wenn ich mir vorgenommen hatte 6 Mal zu messen, habe es aber „nur“ 5 Mal geschafft, habe ich einen großen Anteil meines Ziels umgesetzt, zwar nicht alles, aber für eine Silbermedaille allemal genug. Sichtbar machen, was täglich geleistet wird – das ist ebenfalls das Motto des Wettbewerbs.

Erfolgsfaktor – Ziele setzen!

Sich Ziele zu setzen, die erreichbar sind, ist für mich ein wesentlicher Faktor für den Erfolg. Jeden Tag mein kleines Ziel zu erreichen, bringt mich meinem großen Ziel näher und macht mich zufriedener. Das hat sich für mich in den letzten 7 Tagen mal wieder bestätigt.

Guter Umgang mit Mißerfolgen!

Das zweite Geheimnis für den Erfolg ist für mich der Umgang mit dem vermeindlichen Mißerfolg, denn nicht alles, was nicht komplett erreicht wird, ist ein Mißerfolg. Natürlich motivieren gute Werte. Es stellt sich ein Gefühl ein wie „Tschakka, es läuft!“ – gute Laune, Leichtigkeit, Zufriedenheit, Freiheit, eigentlich läuft alles wie von selbst. Aber manchmal läuft es leider auch mal nicht, ein schlechter Wert, der nicht erklärbar ist oder auch ein schlechter Wert, von dem wir oft mit schlechtem Gewissen wissen woher er kommt. An diesem Punkt entscheidet sich, wie es weitergeht, Frustration und Scheißegal oder Dranbleiben. 

Ich empfehle Dranbleiben! Letzendlich haben wir es selbst in der Hand und was ich allein nicht schaffe, dafür suche ich nach Unterstützung.

Mit diesem kleinen Wettbewerb möchte ich zeigen, dass es mit kleinem Aufwand möglich ist, die eigene Motivation zu steigern und Veränderungen Schritt für Schritt umzusetzen. Ich hoffe, die TeilnehmerInnen erinnern sich, an diese Möglichkeit, wenn es mal nicht so läuft und starten ihren persönlichen Wettbewerb neu. Mir hat es auf alle Fälle viel Spaß gemacht und es wird nicht die letzte Aktion in dieser Richtung sein.

Ina Manthey
Coach für Menschen mit Diabetes

Bildquelle Zeichnung: Diese Abbildung wurde inspiriert durch die bikablo®Publikationen, www.bikablo.com

Spread the word. Share this post!

4 comments on “Kleine Schritte mit großer Wirkung – Ziele erreichen leicht gemacht!”

  1. Thomas Antworten

    Hallo Ina, Habe heute Deinen Artikel gelesen und viel Wahres darin entdeckt.Einen Tag klappt es gut mit dem Blutzucker messen und man freut sich über die glatte Kurve und am nächsten Tag hast Du abends hohe Werte, spritzt Korrektur, wachst morgens auf und die Kurve ist die ganze nacht gleichbleibend hoch. Und dann wieder korrigierst du abends und du gerätst in einen heftigen Unterzucker. Ganz schön frustierend.

    Oder du nimmst dir vor, ein paar Kilo abzuspecken, hälst dich eine Woche einigermaßen dran und am Ende der Woche zeigt die Waage mehr an als vorher.

    Es ist wahnsinnig schwer, da nicht den Mut zu verlieren und sich immer wieder neue Ziele zu setzen.

    Liebe Grüße Thomas

    • manthey Antworten

      Hallo Thomas,

      Danke für deinen Kommentar. Das Dranbleiben ist sicherlich eine große Herausforderung, die viel Energie kostet. Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen auf deinem Weg zu deinen Zielen. Schritt für Schritt und nicht abschrecken lassen, wenn ein kleines Hindernis oder ein Umweg kommt – zufrieden und stark im Alltag mit Diabetes!

      Herzliche Grüße, Ina

  2. Christian Antworten

    Hallo Zusammen,

    ich habe zwar kein Diabetes, aber dennoch liebe ich die kleinen Schritte. Viele kleine Schritte die Stück für Stück erreicht werden können, sind immer noch besser als ein großes Ziel … welches so fern ist. Meistens wird es doch nicht erreicht. Die Idee mit den Medaillen finde ich klasse und kann sie besonders für meine Trainings und den Sport umsetzen. Wie dich kleine Schritte auch zu anderen Höchstleitungen bringen, habe ich unter http://selbst-schuld.com/motivation-mit-strategie-kleine-schritte/ beschrieben. Jedenfalls meine Gedanken und Erfahrungen dazu.

    Vielen Dank für die Anregung und Grüße sendet

    Christian

    • manthey Antworten

      Hallo Christian,

      ich bin überzeugt davon, dass wir mit kleinen Schritten sehr viel erreichen können. Toll, dass du das auch so siehst.

      In deinem Blogartikel habe ich übrigens auch ein paar tolle Inspirationen gefunden. Danke für den Link.

      Herzliche Grüße

      Ina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>